07. Juni 2021

Mit Kia über den Bilster Berg

Nach dem Start im vergangenen Sommer geht die „Kia Driving Experience“ jetzt in die nächste Runde. Bei dem exklusiven Fahrtraining auf der ostwestfälischen Rennstrecke Bilster Berg tasten sich die Teilnehmer unter Anleitung von professionellen Instruktoren an die Ideallinie heran und stellen sich weiteren fahrerischen Herausforderungen. Gefahren wird wahlweise mit dem 366 PS starken Kia Stinger 3.3 GT mit Allradantrieb und Automatik oder dem Pro Ceed 1.6 GT mit 204 PS und Doppelkupplungsgetriebe.

Beginnend mit dem 11. Juli bietet Kia insgesamt neun Termine für die anderthalbtägige Veranstaltung an, die unter Einhaltung der erforderlichen Hygienemaßnahmen ab sofort gebucht werden können (www.kia.com/de/driving-experience). Das Programm umfasst neben Runden auf der Rennstrecke auch ein Handling- und Bremstraining, Slalom mit Zeitnahme, Spurwechsel mit Bremsen und Ausweichen sowie die 180-Grad-Wende rückwärts (Pro Ceed) und das Übersteuern und Driften (Stinger).

Die Strecke am Bilster Berg bietet 19 Kurven, 44 Kuppen und Wannen und die „Mausefalle“ – einer langgezogenen Linkskurve mit 26-prozentigem Gefälle und anschließender Steigung von 21 Prozent.

Die Veranstaltung beinhaltet die Verpflegung und Übernachtung im Vier-Sterne-Hotel. Am Vorabend des Fahrtrainings erhalten die Teilnehmer eine theoretische Einführung. Wer das Fahrtraining im Pro Ceed GT absolviert, zahlt für alles 449 Euro, Stinger-Fahrer zahlen 699 Euro. Für Begleitpersonen ohne Trainingsteilnahme werden 150 Euro für Übernachtung und Verpflegung berechnet. 

(Quelle: Auto-Medienportal ampnet)

 

„Kia Driving Experience“. Foto: (Auto-Medienportal.Net/Kia)
„Kia Driving Experience“. Foto: (Auto-Medienportal.Net/Kia)


Artikel zum Hersteller Kia

Back to top